Betriebshaftpflichtversicherung und Produkthaftpflichtversicherung

Betriebs- und Produkthaftpflichtversicherung

Eine Betriebshaftpflichtversicherung und Produkthaftpflichtversicherung schützt sowohl den Unternehmer als auch seine gesetzlichen Vertreter vor den finanziellen Folgen der beruflichen Haftung, indem sie eine gestellte Forderung prüft und daraufhin entweder unberechtigte Ansprüche ablehnt oder berechtigte Ansprüche im Rahmen des vereinbarten Deckungsumfangs reguliert. Die Betriebs- und Produkthaftpflichtversicherung ist wohl die wichtigste Versicherung für jeden Betrieb. Wer hier falsch oder nur unzureichend versichert ist, riskiert damit die Existenz seines Betriebs!

Jetzt beraten lassen

Fehler passieren – trotz aller gebotenen Vorsicht!

Schützen Sie Ihr Unternehmen vor den finanziellen Folgen.
Jetzt beraten lassen

Ein Beispiel eines durch Unachtsamkeit entstandenen Schadens:

Beim Abladen von Baumaterial auf einer Baustelle mit einem Turmdrehkran wird ein Passant schwer verletzt. Es werden Heilbehandlungskosten, Schmerzensgeld und Entgeltfortzahlung geltend gemacht. Hier greift die Betriebs- und Produkthaftpflichtversicherung.

Was ist in der Betriebshaftpflichtversicherung und Produkthaftpflichtversicherung versichert ?

Versichert ist – je nach Umfang des Vertrages – die gesetzliche Haftpflicht, die aus den Tätigkeiten, Eigenschaften und Rechtsverhältnissen Ihres versicherten Betriebes entstehen kann, insbesondere auch die gesetzliche Haftpflicht aus Mangelhaftigkeit oder Falschlieferung hergestellter oder gelieferter Produkte.

Steht die Verpflichtung zum Schadenersatz fest, leistet die Betriebshaftpflichtversicherung Entschädigungszahlungen stets bis zur Höhe des entstandenen Schadens, maximal jedoch bis zur Höhe der vertraglich vereinbarten Deckungssummen. Für einige Risiken gibt es separat im Vertrag festgelegte Deckungssummen.

Welche Gefahren und Schäden sind in der Betriebshaftpflichtversicherung und Produkthaftpflichtversicherung versicherbar, welche nicht?

Der Leistungsumfang der Betriebshaftpflichtversicherung und Produkthaftpflichtversicherung erstreckt sich auf Personen-, Sach- und den daraus als Folge entstehenden Vermögensschäden.

Der Leistungsumfang erstreckt sich somit auf die Absicherung von Ansprüchen Dritter wie durch das Fehlen zugesicherter Eigenschaften, infolge der Mangelhaftigkeit von Sachen oder wegen nutzlos aufgewendeter Kosten für Ver- oder Bearbeitung fehlerhafter Erzeugnisse. Ebenfalls versichert sind Ansprüche die durch Mängel an be- oder verarbeiteten Sachen oder durch Fehler gelieferter, montierter oder gewarteter Maschinen entstehen.
Nicht versichert in der Betriebshaftpflichtversicherung und Produkthaftpflichtversicherung sind allerdings Schäden die zum Beispiel selbst erlitten, vorsätzlich herbeigeführt worden sind oder reine Vermögensschäden.

Die Versicherung gilt für Betriebsstätten in Deutschland und, sofern von dieser Betriebsstätte Schäden im Ausland herbeigeführt werden, auch innerhalb Europas. Auf besonderen Auftrag hin, kann der Versicherungsschutz auch auf weitere Gebiete als nur die Grenzen Europas ausgedehnt werden.

Welche zusätzlichen Versicherungen sind empfehlenswert?

Geschäftsführer, Aufsichtsräte oder Vorstände haften bei Beratungs- und Entscheidungsfehlern persönlich und unbeschränkt mit ihrem gesamten Privatvermögen. Für diesen Fall, dass sie oder eine andere versicherte Person für einen Vermögensschaden im Zusammenhang mit der jeweiligen versicherten Tätigkeit ersatzpflichtig gemacht werden, kann mit einer D&O Versicherung vorgesorgt werden.

Weiterhin können Unternehmen ihren Versicherungsschutz mit einer separaten AGG-Versicherung erweitern. Es besteht Versicherungsschutz für Ansprüche wegen Diskriminierung, die sich aus Arbeitsverhältnissen und/oder dem alltäglichen Geschäft ergeben.

Jetzt beraten lassen

Fehler passieren – trotz aller gebotenen Vorsicht!

Schützen Sie Ihr Unternehmen vor den finanziellen Folgen.
Jetzt beraten lassen